Presse

DOLCE-Kernteam kündigt Änderungen bei Mitgliedschaft im Programm für natürliche Süßungsmittel an

  • Geschäftsmodell für nicht-exklusive Partner wurde vom DOLCE-Kernteam angepasst
  • Konsumgüterunternehmen mit Zugang zu den Kategorien “Morning Foods” und “Snacks” hat die Partnerschaft aus firmeninternen strategischen Gründen verlassen
  • DOLCE-Programm schreitet voran und ist offen für neue Partnerschaften

Das Bioökonomie-Unternehmen BRAIN AG, der Naturstoffspezialist AnalytiCon Discovery GmbH und Roquette, einer der weltweiten Marktführer für innovative Pflanzen-basierte Inhaltsstoffe für Nahrungs- und Lebensmittel – gemeinsam bilden sie das DOLCE-Kernteam – geben heute bekannt, dass ein Konsumgüterunternehmen und bisheriges Mitglied der DOLCE-Partnerschaft für natürliche Süßungsmittel das Programm aus firmeninternen strategischen Gründen verlassen hat. Das Unternehmen war ein Partner für die beiden Lebensmittelkategorien “Morning Foods” und “Snacks”.

Neue Industriepartner sind eingeladen, der DOLCE-Partnerschaft beizutreten, um natürliche Süßungsmittel bereits zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Entwicklungsphase direkt in ihren speziellen Produktmatrices für ihr eigenes Nahrungsmittel- und Getränkeproduktportfolio testen zu können. Für nicht-exklusive Mitglieder der Partnerschaft wurde das Geschäftsmodell angepasst, um neuen Mitgliedern einen leichteren Zugang zu dem Programm zu ermöglichen.

Das Ziel der DOLCE-Partnerschaft ist das Marktangebot der nächsten Generation von natürlichen Süßungsmitteln für gesündere Lebensmittel und Getränke. Seit dem Beginn des Programms im August 2016 wurden bereits wichtige Produktkategorien belegt. Derzeit bereitet das Kernteam neue Partnerschaften für noch nicht verpartnerte Produktkategorien sowie Verhandlungen mit potentiellen neuen Mitgliedern vor.

„DOLCE ist ein großartiges Programm“, sagt Sergio Neves, Head of Nutrition and Health R&D der Roquette Group. „Zu Beginn dieses Jahres haben wir mit der Identifizierung und Charakterisierung einer Reihe von natürlichen hochintensiven Süßstoffen und Süßgeschmacksverstärkern, die wir Mitgliedern der Partnerschaft zur Verfügung stellen können, einen bedeutenden Meilenstein erreicht.“

Martin Langer, EVP Corporate Development bei BRAIN, erklärt: „Das DOLCE-Programm schreitet voran und bietet ein großes Geschäftspotential für alle beteiligten Partner. Wir laden weiterhin Konsumgüterunternehmen ein, sich unserem erfolgreich laufenden DOLCE-Programm anzuschließen.“

Lutz Müller-Kuhrt, CEO bei AnalytiCon Discovery, ergänzt: „In den letzten beiden Jahren haben wir in dem Programm bedeutende Fortschritte erzielt. Wir haben ursprünglich mit 50 Kandidaten für natürliche Süßungsmittel begonnen und inzwischen 20 weitere Kandidaten identifiziert, von denen viele neu sind und durch das Team zum Patent angemeldet wurden. Wir freuen uns, diese Molekülsammlung DOLCE-Mitgliedern anbieten zu können, um sie bei der Reduktion des Zuckergehalts in ihren Produkten zu unterstützen.”

Konsumgüterunternehmen können für verschiedene Nahrungsmittel- und Getränkeproduktkategorien Mitglied der DOLCE-Partnerschaft zur Entwicklung natürlicher Süßstoffe und Süßgeschmacksverstärker werden.
© BRAIN AG, Deutschland
Bild herunterladen
785×510 Pixel, 63,85 KiB

Weitere Informationen über Beitrittsmöglichkeiten zum DOLCE-Programm erhalten Sie von: Dr. Martin Langer, BRAIN AG, Executive Vice President Corporate Development, Tel.: +49-6251-9331-16, E-Mail: ir@brain-biotech.de

Über BRAIN

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem „Werkzeugkasten der Natur“ entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell der BRAIN steht heute auf zwei Säulen: „BioScience“ und „BioIndustrial“. Die Säule „BioScience“ umfasst das zumeist auf exklusiver Basis abgeschlossene Kollaborationsgeschäft der BRAIN AG mit Industriepartnern. Die zweite Säule „BioIndustrial“ umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN. Weitere Informationen finden Sie unter www.brain-biotech.de.

Über AnalytiCon Discovery

Die AnalytiCon Discovery GmbH ist ein globaler Marktführer auf dem Gebiet der Naturstoff (NP)-Bibliotheken mit vollständig aufgeklärten Strukturen. Am Standort auf dem Potsdamer Biotech-Campus bietet das Unternehmen für jede Phase der Versorgungskette für Naturstoff-basierte (NP-basierte) Wirkstoffentdeckung und Entwicklung an. Von AnalytiCon Discovery angewendete innovative Technologiekonzepte ermöglichen hochkarätige Partnerschaften mit global agierenden Unternehmen aus der pharmazeutischen, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. AnalytiCon Discovery hat Zugang zu rund 15 Prozent aller weltweit bekannten Naturstoffe, sowie zu tausenden bisher nicht veröffentlichten Strukturen. Seit 2013 gehört AnalytiCon Discovery zur BRAIN-Gruppe. Weitere Informationen unter www.ac-discovery.com.

Über Roquette: “Das Beste der Natur”

Roquette is a global leader in plant-based ingredients and a pioneer of new vegetal proteins. In collaboration with its customers and partners, the Group addresses current and future societal challenges by unlocking the potential of Nature to offer the best ingredients for Food, Nutrition and Health markets. Each of these ingredients responds to unique and essential needs, and they enable healthier lifestyles. Thanks to a constant drive for innovation and a long-term vision, the Group is committed to improving the well-being of millions of people all over the world while taking care of resources and territories. Roquette currently operates in over 100 countries, has a turnover of around 3.2 billion euros and employs 8,300 people worldwide. Further information is available at www.roquette.com.